Unsere Behandlungsmethoden in ihrer Vielfalt...

Die physikalische Therapie bedient sich natürlicher Heilverfahren (Physis = Natur). Sie tritt nicht in Konkurrenz zu den Methoden der modernen hochtechnisierten Medizin, oder zur medikamentösen Behandlung, sondern verbessert und ergänzt diese Verfahren.

Die richtige Behandlungsmethode bei der richtigen Indikation eingesetzt und fachgerecht durchgeführt, hat keinerlei Nebenwirkungen.

Die hier aufgeführten Behandlungsmethoden bieten wir Ihnen an:

Die Krankengymnastik ist eine aktive und sehr wichtige Behandlungsform. Schädigungen durch verkürzte Musklegruppen und Ungleichgewichte in der Muskulatur (muskuläre Dysbalancen) verursachen häufig erhebliche Schmerzen.

Diese Schäden können nur durch gezielte Kräftigung der Muskulatur behoben werden. Krankmachende Bewegungsabläufe sollen durch gezieltes Üben dauerhaft vermieden werden.
Aus diesem Grund ist der therapeutische Sport so wichtig. Er unterstützt auch den Heilungserfolg anderer Behandlungsmethoden und verbessert die physische und psychische Gesundheit.

Die manuelle Therapie befasst sich mit speziellen diagnostischen und therapeutischen Verfahren, die der Auffindung (Erkennung) und Behandlung von reversiblen Funktionsstörungen am Bewegungsapparat dienen.
Es handelt sich hierbei um spezielle Handgrifftechniken, die im Rahmen des Befundes dazu dienen, eine Bewegungsstörung im Bereich der Extremitätengelenke oder der Wirbelsäule zu lokalisieren und zu analysieren. Die Handgriffe werden sowohl zur Schmerzlinderung als auch zur Mobilisation von Bewegungseinschränkungen eingesetzt, wenn diese durch eine reversible Funktionsstörung des Gelenkes oder der diesem Gelenk zugehörigen Muskulatur hervorgerufen werden.

Die klassische Massage wird eingesetzt zur

  • besseren Durchblutung
  • Lockerung
  • Dehnung
  • Entkrampfung der Muskulatur
  • und zum besseren Abtransport von Stoffwechselprodukten

Angewendet wird sie bei vielen Erkrankungen des Bewegungsapparates, wie z. B. Morbus Bechterew, Morbus Scheuermann, Lumbago, Arthrose, Schulter- und Hüftgelenksschmerzen, Myalgien, zur Nachbehandlung von Muskelverletzungen und Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises.
Angebracht ist eine klassische Massage auch bei Personen, die ständig eine sehr einseitige Belastung haben oder sich in ungünstiger Haltung befinden, wie z.B. Fliesenleger und Serviererinnen, um nur einige zu nennen. Hier kann man vorbeugend mit Massagen behandeln, um schwerwiegenden Erkrankungen vorzubeugen.
Allgemein wird durch die Anwendung von Massagen der Energiefluss des Körpers wieder neu angeregt und er entwickelt verstärkt Selbstheilungskräfte, weil auch die Psyche dadurch positiv beeinflusst wird.

Die Fußreflexzonentherapie ist ein Heilverfahren, bei dem durch die Reizung von Nervenendpunkten am Fuß eine Wirkung in Form von Entspannung, Schmerzlinderung und Krankheitsheilung auf den Gesamtorganismus erzielt wird.

Anwendung findet die Elektrotherapie heute unter anderem zur Schmerzbehandlung, bei Durchblutungs-störungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Lähmungen und Muskelschwäche.

Mit der Säuglingsgymnastik unterstützt man Kinder, die in der physischen Entwicklung leicht nachstehen.
Jedes Kind durchläuft verschiedene Entwicklungsstufen an denen man sich über die geistige und körperliche Entwicklung des Kindes orientieren kann.
Der Physiotherapeut entwirft spezielle Übungsprogramme, die der Entwicklung des Kindes entsprechen und das Kind bestmöglich in seiner Entwicklung vorwärts bringt.

Die Marnitztherapie ist eine Kombination aus kleinflächig-gezielter Tiefenmassage an Muskulatur, Sehnen, Bändern und Gelenken, aus mobilisierenden manualtherapeutischen Maßnahmen und einem individuell erstellten Hausaufgaben-Übungsprogramm.
Sie eignet sich vor allem bei orthopädischen Erkrankungen zur Mobilisation und Schmerzlinderung bei chronischen und akuten Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen, vor und nach operativen Eingriffen.
Da die Methode nicht großflächig durchblutungsfördernd wirkt, ist sie auch besonders zur Behandlung von Ödempatienten geeignet.

Die Dornmethode ist eine überragende Methode der Selbstheilung und Selbsthilfe bei sehr vielen Problemen und Erkrankungen des Rückens, der Wirbelsäule, der Gelenke und aller Bereiche des Körpers, die direkt oder indirekt mit der Wirbelsäule und den Gelenken verbunden sind.

Der Ultraschall wird über einen Schallkopf mit ca. 5-6 qcm Fläche Über ein Kontaktmittel auf die erkrankte Region aufgetragen und dabei kreisend bewegt. Als Wirkung ist eine verstärkte Durchblutung und verbesserter Zellstoffwechsel bekannt.
Auch wird die Schmerzschwelle angehoben. Somit können Verletzungen in Muskel- und Sehnengewebe schneller heilen.

Beim orthopädischen Turnen werden Übungen zur Verbesserung der Körperstatik (Bauch-, Becken-, Rücken-, Schultergürtel- und Gesäßmuskulatur), sowie Übungen zur Verbesserung der Beweglichkeit durchgeführt. Die Gymnastik ist für alle Altersgruppen geeignet.

Zum Einsatz kommen Fangopackungen bei der Linderung von rheumatischen Beschwerden und verspannungen. Die den Säurehaushalt regulierende Wirkung kann sogar Linderung bei Schuppenflechte verschaffen.

Die Eisbehandlung beinhaltet die Behandlung in Form von Eiskompressen oder tiefgekühlter Kälte-Gel-Beuteln zur Entzündungshemmung, Herabsetzung der Schmerzempfindung und des Stoffwechsels sowie zur Detonisierung hypertone und verspannter Muskulatur.

Die Kinesiotaping-Therapie ist in Japan, weiten teilen Asiens und Amerika anerkannt und findet als ganzheitliche Therapieform mit einem ungewöhnlich breiten Therapiespektrum Anwendung.
Mit nachsorgekonzepten bei Krebsoperationen, Behandlung von Miktionsstörungen, Lymphdrainage, Hämatombehandlung, Muskelverspannungen bis hin zu Meridiantherapie und vielem mehr, ermöglicht die Kinesiotaping-Therapie einen wirkungsvollen Einsatz in der täglichen Behandlung.

- Erkennen von belastenden Verhaltensweisen für den Rücken in Alltag, Beruf und Freizeit

- Wahrnehmen von eigenen Fehlhaltungen von Rücken und Wirbelsäule

- Kennenlernen von Kräftigungs- und Dehnungsmethoden für die Stärkung der gesamten Wirbelsäule und der angrenzenden Gelenke

- Abbau von Stressfaktoren durch wohltuende Entspannungsverfahren